MÖVE Klappsitze

MÖVE Klappsitze ergänzen das Sitzangebot für Fahrersitze und finden Einsatzmöglichkeiten als Zugbegleitersitze, Trainer-Sitze, Mitfahrersitze, Beifahrersitze, Notsitze oder Personalraumsitze.

MÖVE Klappsitze werden ausschließlich auf Kundenwunsch entwickelt und können mit umfangreichem Zubehör und in variablen Ausstattungsmöglichkeiten angeboten werden.

Die Grundkonzeption basiert auf einem Blechrahmen für die Rückenlehne als tragendes Bauteil mit Befestigungsmöglichkeiten an Trenn- und Zwischenwänden und den mit dem Sitzkissen verschraubten Beschlägen, die drehbar mit dem Rückenlehnenrahmen verbunden sind.

Die Oberflächenbehandlung der Metallteile erfolgt nach dem Phosphatieren durch Pulverbeschichtung.

Bei der Standardausführung unterstützt eine zwischen Rückenlehnenrahmen und Beschlag des Sitzkissens eingehängte Zugfeder die Klappbewegung. Die Kinematik ist dabei so gewählt, dass das Sitzkissen sowohl in der Gebrauchslage, als auch im hochgeklappten Zustand verharrt.

MÖVE Klappsitze werden auf Wunsch auch mit Torsionsfedern und/oder Gasfedern ausgestattet, welche gewährleisten, dass das Sitzkissen im unbelasteten Zustand nach oben klappt und dort bis zur erneuten Benutzung verbleibt.

MÖVE Klappsitze können auf Kundenwunsch wie folgt ausgestattet werden:

  • in Stufen höheneinstellbar
  • Armlehnen, beidseitig hochklappbar und in der Neigung stufenlos einstellbar
  • Kopfstütze als separates Bauteil, an Trenn- oder Zwischenwand befestigt
  • Fußstützen, wegklappbar und in der Höhe einstellbar
  • Befestigungssockel am Fahrzeugboden

Die Auswahl des Polster- und Bezugsmaterials erfolgt nach Kundenwunsch und unter Beachtung der jeweiligen Brandschutzanforderungen.

Lutz Bomberg
Geschäftsführer

Telefon: 03601 4846-0

Schreiben Sie uns eine Email:

Name:*
Telefon:
E-Mail:*
Ihre Nachricht an uns:
Felder mit * sind Pflichtangaben.